23.04.2015

Baumschulmuseum ist "Auf Rosen gebettet..."

Am Sonntag, den 26. April um 14.00 Uhr eröffnet das Deutsche Baumschulmuseum die bis Ende Oktober laufende Saison 2015: „Auf Rosen gebettet… - Sonderausstellung zur Kultur einer Pflanze“. Unterschiedlichste Beiträge Kulturschaffender aus der Region und fachlicher Sonderveranstaltungen bereichern die Ausstellungszeit. Vorab gab das Museumsteam unter Leitung von Dr. Heike Meyer-Schoppa im Beisein von Förderern und Unterstützern einen ersten Einblick, was die diesjährige Baumschulmuseumssaison zu bieten hat.

Mit erstmals vom Kreis Pinneberg dem Museum gewährten Mitteln aus der Kulturförderung konnte im Außengelände die dritte von fünf geplanten Tafeln realisiert werden. Diese Tafeln zeigen, was die Anbauschwerpunkte in der Kulturlandschaft Pinneberger Baumschulland sind: Neben Forstgehölz-Quartieren und Container-Kulturen sind nun auch Rosen-Felder mit ausdrucksstarken Fotographien vertreten. Dies, so Meyer-Schoppa, freue das Museumsteam vor allem auch deshalb, weil die Rose in dieser Saison im Mittelpunkt steht.

Überhaupt hat sich im Außengelände einiges getan. Die Zufahrt und der Hallenvorplatz konnten dank großzügiger Spenden begrünt und mit Rosen verziert werden. Selbst ein Knick mit heimischen Wildrosen wurde aufgepflanzt. Was dieser Knick mit der Rosengeschichte des Kreises zu tun hat, erfahren die Museumsbesucher in der ersten der sechs Stationen. „Wir haben das Thema Rose in die Stationen unserer Dauerausstellung integriert“, erklärt Meyer-Schoppa, „indem wir die für die Rose bedeutenden Aspekte besonders hervorheben.

So wird beispielsweise im Bereich „Bodenbearbeitung“ vor allem das Thema Bodenmüdigkeit, das nicht nur alle Rosen, sondern alle Angehörigen der Familie der Rosengehölze so auch die Obstgehölze betrifft, besonders betont. Unter „Vermehrung“ wird erklärt wie Züchtung funktioniert und die Station Veredelung wird durch Rosenschmuck aus den Kursen der Goldschmiedemeisterin Gudrun Maass veredelt.

Uns lag es vor allem daran, der Doppeldeutigkeit des Kulturbegriffs zu folgen. Das heißt, wir versuchen sowohl aus gärtnerischer als auch aus künstlerischer Sicht den besonderen Reiz der Rose zu beleuchten und beide Betrachtungsweisen zu verknüpfen.“

Neben den Beiträgen der Kulturschaffenden bereichern zudem Vorträge und Veranstaltungen mit Rosenliebhabern und -fachleuten den Saisonverlauf. So wird der Freundeskreis Rosengarten Pinneberg seine Auftaktveranstaltung zum 80jährigen Bestehen des Rosengartens im Deutschen Baumschulmuseum feiern.

Rosenexperten, wie Klaus-Jürgen Strobel, Thomas Proll und Hans Heinrich Möller, erläutern zu Sonderterminen den Duft, die Zucht und die richtige Pflege der „Königin der Blumen“.

Auslöser für das zweite Thema der Saison waren das diesjährige Motto des Museumstages „Museum - Gesellschaft - Zukunft“ sowie die Schwerpunktsetzung „Klima“ für die Umwelttage des Kreises Pinneberg. Finanziert vom BdB-Landesverband Schleswig-Holstein und fachlich unterstützt vom Leiter des Versuchswesens im Gartenbauzentrum der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein, Dr. Andreas Wrede lautet es: Baum - Klima - Zukunft – Klimabäume.

Das für die allein aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen finanzierte Arbeit des ehrenamtlich tätigen Teams beachtliche Programm ist, so Meyer-Schoppa, nur dank des Engagements und der tatkräftigen Unterstützung unterschiedlichster Akteure möglich. „Wir sind sehr dankbar, dass wir immer wieder Unterstützung finden und freuen uns vor allem auch über die zunehmende Verknüpfung mit den vielen an anderer Stelle für unsere Kulturlandschaft tätigen Organisationen.“ Liste der Unterstützer anbei.

Mit freundlichen GrĂĽĂźen

Dr. Heike Meyer-Schoppa Förderverein Deutsches Baumschulmuseum e. V. Vorsitzender: Klaus Fliegel Museumsleitung: Dr. Heike Meyer-Schoppa Halstenbeker Straße 29 25421 Pinneberg Telefon: 04120-7068400 oder 04101-553085 www.baumschulmuseum.de E-Mail: info@baumschulmuseum.de

Bildunterschriften: Bild 1: Ein Rosen-geschmückter Porsche-Schlepper und ein großer Unterstützerkreis laden ein zur Ausstellungseröffnung am Sonntag, 26. April um 14 Uhr im Deutschen Baumschulmuseum

 

Dateien:

 PI_BSM_Rosenausstellung_Preview_17-04-2015.pdf  (Dateigrösse 366 KB)
 BSM_150417-1_mit_Porsche.JPG  (Dateigrösse 1.5 MB)
 BSM_150417-2_aussen.JPG  (Dateigrösse 1.6 MB)